Leckere Rezepte für dich!

Türkische Linsensuppe (Mercimek Çorbası)

Tolle Vorspeise oder leichtes Hauptgericht mit Brot
Die Türkische Linsensuppe (Mercimek Çorbası) schmeckt mega lecker, wärmt von innen und sättigt! Sie ist eine tolle Vorspeise aber auch geeignet als Hauptgericht . Dieses einfache Rezept bietet dir einen Einblick in die traditionelle türkische Küche.

Jetzt bewerten

Türkische Linsensuppe (Mercimek Çorbası)
Dauer 35 Minuten
Niveau leicht
Merkmal nährstoffreich
Portionen 4

Zutaten
 

  • 1 Tasse rote oder braune Linsen gewaschen und abgetropft
  • 1 große Zwiebel fein gehackt
  • 2 Karotten gewürfelt
  • 2 Kartoffeln gewürfelt
  • 3 Knoblauchzehen fein gehackt
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 6 Tassen Gemüsebrühe oder Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Zitronenscheiben zum Servieren
  • Frische Petersilie gehackt, zum Garnieren

Rezeptvideo des Tages

Rezept drucken Rezept pinnen

Zubereitung

  • In einem großen Topf Zwiebel und Knoblauch im Olivenöl glasig dünsten.
  • Karotten, Kartoffeln hinzufügen und 5 Minuten mitdünsten, bis sie leicht weich sind.
  • Tomatenmark, Paprikapulver und Kreuzkümmel hinzufügen. Gut vermengen und 2 Minuten anbraten.
  • Gewaschene Linsen hinzufügen und kurz anrösten.
  • Gemüsebrühe oder Wasser hinzufügen, zum Kochen bringen, Hitze reduzieren. Abdecken und 20-25 Minuten köcheln lassen.
  • Suppe pürieren, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Bei Bedarf mehr Brühe hinzufügen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • In Schalen servieren, mit frischer Petersilie garnieren und mit Zitronenscheiben servieren.
Hast du das Rezept ausprobiert?Lass und wissen wie es war!

Türkische Linsensuppe (Mercimek Çorbası) – Was macht dieses Rezept so besonders?

Die Türkische Linsensuppe zeichnet sich durch ihre einzigartige Kombination von Aromen und Texturen aus. Das Rezept verbindet sorgfältig ausgewählte Zutaten wie rote oder braune Linsen, frisches Gemüse und orientalische Gewürze, um eine cremige und dennoch herzhafte Suppe zu kreieren. Die betörende Mischung aus Geschmack und Wärme macht dieses Gericht zu einem kulinarischen Höhepunkt, der die Vielfalt der türkischen Küche widerspiegelt.

Was unterscheidet die Türkische Linsensuppe von der normalen deutschen Linsensuppe?

Im Vergleich zur herkömmlichen deutschen Linsensuppe zeichnet sich die Türkische Linsensuppe durch ihre würzige Note und die Verwendung von spezifischen Gewürzen wie Kreuzkümmel und Paprika aus. Die türkische Variante tendiert dazu, durch die Zugabe von Tomatenmark eine leicht fruchtige Komponente zu erhalten. Darüber hinaus wird die Suppe oft püriert, um eine cremige Konsistenz zu erzielen, die sie von der traditionellen deutschen Linsensuppe unterscheidet.

Welche Linsen eignen sich am besten für die Türkische Linsensuppe?

Für die Türkische Linsensuppe sind rote oder braune Linsen besonders gut geeignet. Diese Linsensorten kochen schnell weich und bieten eine angenehm samtige Textur, die perfekt zu der cremigen Konsistenz der Suppe passt. Die Wahl dieser Linsen trägt dazu bei, dass die Türkische Linsensuppe nicht nur geschmacklich überzeugt, sondern auch eine ansprechende und appetitliche Struktur erhält.

Was macht die Türkische Linsensuppe (Mercimek Çorbası) so gesund?

Die Türkische Linsensuppe (Mercimek Çorbası) gilt als besonders gesund aufgrund mehrerer Faktoren

  • Hoher Proteingehalt: Linsen sind eine ausgezeichnete pflanzliche Proteinquelle. Die Türkische Linsensuppe liefert somit eine gesunde Portion Proteine, die wichtig für die Muskelfunktion und den Zellaufbau sind.
  • Ballaststoffreich: Linsen enthalten reichlich Ballaststoffe, die die Verdauung fördern und das Sättigungsgefühl unterstützen. Eine ballaststoffreiche Ernährung kann dazu beitragen, den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren.
  • Nährstoffvielfalt: Das Gemüse, das in der Suppe verwendet wird, trägt zur Vielfalt der enthaltenen Nährstoffe bei. Karotten und Kartoffeln liefern beispielsweise Vitamine und Mineralstoffe wie Vitamin A und Kalium.
  • Geringer Fettgehalt: Die Türkische Linsensuppe enthält normalerweise wenig Fett, insbesondere wenn sie mit gesunden Ölen wie Olivenöl zubereitet wird. Dies macht sie zu einer fettarmen, aber dennoch sättigenden Mahlzeit.
  • Eisen und andere Mineralien: Linsen sind eine gute Quelle für Eisen, das für den Sauerstofftransport im Blut wichtig ist. Sie enthalten auch andere Mineralien wie Magnesium und Zink, die für verschiedene Körperfunktionen von Bedeutung sind.
  • Antioxidantien: Gewürze wie Kreuzkümmel und Paprika, die oft in der Türkischen Linsensuppe verwendet werden, können antioxidative Eigenschaften haben. Antioxidantien helfen dabei, Zellen vor Schäden durch freie Radikale zu schützen.

Die Kombination all dieser gesunden Bestandteile macht die Türkische Linsensuppe zu einer ernährungsphysiologisch wertvollen und ausgewogenen Mahlzeit. Der Verzehr von Hülsenfrüchten wie Linsen wird auch mit verschiedenen gesundheitlichen Vorteilen, einschließlich der Unterstützung eines gesunden Cholesterinspiegels, in Verbindung gebracht.

Zusätzliche Tipps zur Zubereitung der Türkischen Linsensuppe

  • Linsen vorher waschen: Wie bereits erwähnt, ist es ratsam, die Linsen gründlich unter kaltem Wasser zu waschen, um Staub und eventuelle Rückstände zu entfernen. Dies trägt dazu bei, die Suppe sauber und frei von unerwünschten Partikeln zu halten.
  • Gemüsevariationen: Experimentiere mit verschiedenen Gemüsesorten, um dem Gericht eine persönliche Note zu verleihen. Sellerie, Lauch oder sogar Süßkartoffeln können interessante Ergänzungen sein und den Geschmack bereichern.
  • Brühe selbst zubereiten: Falls möglich, koche deine Gemüsebrühe selbst. Das verleiht der Suppe zusätzliche Frische und Aromen. Alternativ kannst du eine hochwertige, ungesalzene Gemüsebrühe verwenden.
  • Gewürze variieren: Je nach persönlichem Geschmack können zusätzliche Gewürze wie getrocknete Minze oder eine Prise Zimt der Suppe eine besondere Note verleihen. Experimentiere mit kleinen Mengen und passe die Gewürze nach deinem Geschmack an.
  • Zitronensaft zum Servieren: Betone den Geschmack der Suppe, indem du vor dem Servieren einen Spritzer frischen Zitronensaft hinzufügst. Das verleiht der Türkischen Linsensuppe eine erfrischende Note.
  • Aufbewahrung und Aufwärmen: Die Türkische Linsensuppe schmeckt oft am nächsten Tag noch intensiver. Bewahre Reste im Kühlschrank auf und wärme sie langsam auf dem Herd auf, um die beste Konsistenz zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating