Leckere Rezepte für dich!

Fluffige Zimtschnecken – Dieses geniale Rezept ist gelingsicher und einfach nur lecker

Perfekt zum Tee & Kaffee
Du suchst nach einem Rezept, das nicht nur unheimlich lecker ist, sondern auch begeistert? Unsere Zimtschnecken sind genau das – eine süße Verführung, die sowohl auf der Zunge als auch im Herzen schmilzt. Perfekt für gemütliche Nachmittage oder als Highlight beim Brunch.

Jetzt bewerten

Zimtschnecken Rezept
Dauer 2 Stunden 30 Minuten
Niveau mittel
Merkmal fluffig und weich
Portionen 16 Stück

Zutaten
 

Teig:

  • 250 ml warme Milch
  • 2 TL Hefe
  • 20 g Zucker
  • 500 g Mehl + zusätzlich: ca. 50-80 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 2 Eier
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Packung Vanillinzucker
  • 75 g weiche Butter

Zimt-Füllung:

  • 125 g weiche Butter
  • 2 TL Zimt
  • 200 g brauner Zucker oder Kokosblütenzucker
  • 1 Prise Salz

Für das Frosting:

  • 50 g weiche Butter
  • 200 g Frischkäse
  • 75 g Puderzucker
  • Die genauen Mengen und Anpassungsmöglichkeiten findest du in der Rezeptkarte unten.

Rezeptvideo des Tages

Rezept drucken Rezept pinnen

Zubereitung

Zubereitung Teig

  • Füge alle Zutaten für den Teig (bis auf das zusätzliche Mehl, das wird erst am Ende bei Bedarfs noch eingeknetet) in eine Schüssel und knete den Teig, bis er geschmeidig wird.
  • Füge nach und nach das zusätzliche Mehl hinzu und zwar so viel, bis du merkst, dass der Teig nicht mehr klebrig ist. Dafür immer etwas hinzufügen und weiter kneten.
  • Forme den Teig zu einer Kugel und lass ihn dann mit einem Küchentuch zugedeckt an einem warmen Ort für etwa 1 Stunde gehen.

Zubereitung Zimt-Füllung

  • Für die Füllung vermische weiche Butter (lass sie dafür ganz leicht bei geringer Temperatur in einem Töpfchen schmelzen), Zimt, braunen Zucker und eine Prise Salz.
  • Rolle den aufgegangenen Teig aus und verteile die Zimtfüllung gleichmäßig darauf.
  • Hinweis: Falls du beim Aufrollen merkst, dass es etwas zu viel Zimtfüllung ist und sie beim Aufrollen rausrutscht, dann fange sie einfach mit einem Esslöffel vorsichtig auf und verteile diese überflüssige Füllung auf dem Boden der Backform (dann brauchst du sie nicht mehr einzufetten und es gibt von unten eine leckere Kruste).
  • Rolle den Teig dann also vorsichtig auf, beachte dabei den Hinweis.
  • Schneide die Rolle nun in etwa 2 cm dicke Scheiben. Du kannst die Scheiben auch mit einem Bindfaden oder geschmacksloser Zahnseide trennen, um ganz perfekt runde Zimtschnecken zu bekommen.
  • Lege die Scheiben in eine vorher eingefettete Backform (entweder mit Butter oder mit übrig gebliebener Füllung) und backe sie bei 180 °C für ca. 20-25 Minuten, bis sie goldbraun sind.

Zubereitung Frosting

  • Für das Frosting vermische weiche Butter, Frischkäse und Puderzucker. Dies kannst du ganz einfach mit einer Gabel tun.
  • Verteile das Frosting mit einem Esslöffel nun auf den noch warmen Zimtschnecken.

Notizen

Mein Tipp
Der Teig geht an einem warmen Ort besser aus, dafür kannst du einen dieser beiden Hacks nutzen.
1. Stelle die Schüssel mit dem Teig drin auf eine weitere Schüssel, die mit heißem Wasser gefühlt ist (nicht kochend heiß!). Durch die Wärme geht der Teig besser auf.
2. Du kannst alternativ den Backofen auf 50 Grad aufwärmen und die Schüssel mit dem Teig in den Ofen stellen. Schalte den Ofen aber direkt wieder aus, nachdem er die 50 Grad erreicht hat (Vorsicht: zu viel Hitze tötet die Hefe)
Und ein noch kleiner Geheimtipp: Ein Hauch Kardamom in der Füllung sorgt für eine besondere Geschmacksnote.
Hast du das Rezept ausprobiert?Lass und wissen wie es war!
Fluffige Zimtschnecken. Dieses Rezept ist schnell gemacht und zimtig lecker

Nährstoffzusammensetzung: So ungesund sind die selbstgemachten Zimtschnecken gar nict

Diese Zimtschnecken sind zwar eine süße Sünde, enthalten aber auch wichtige Nährstoffe. Milch und Eier liefern hochwertiges Protein und Vitamine, während Butter wichtige Fette beisteuert. Zimt ist bekannt für seine antioxidativen Eigenschaften und kann die Blutzuckerregulierung unterstützen. Für eine gesündere Variante kannst du Vollkornmehl verwenden und den Zuckeranteil reduzieren.

Zimtschnecken für den Sonntag

Mögliche Zimtschnecken RezeptVarianten:

  • Nutze Vollkornmehl für einen nussigeren Geschmack und mehr Ballaststoffe.
  • Füge gehackte Nüsse oder Rosinen zur Füllung hinzu.
  • Du kannst auch Äpfel nehmen und hast dann leckere Apfel-Zimt-Schnecken.
  • Experimentiere mit verschiedenen Frostings, wie z.B. einem Schokoladen- oder Karamellfrosting.
Zimtschnecken Rezept: Da kannst du nicht nein sagen

Mein Tipp zur Zubereitung des Hefeteigs der Zimtschnecken

Der Teig geht an einem warmen Ort besser aus, dafür kannst du einen dieser beiden Hacks nutzen.

  1. Stelle die Schüssel mit dem Teig drin auf eine weitere Schüssel, die mit heißem Wasser gefühlt ist (nicht kochend heiß!). Durch die Wärme geht der Teig besser auf.
  2. Du kannst alternativ den Backofen auf 50 Grad aufwärmen und die Schüssel mit dem Teig in den Ofen stellen. Schalte den Ofen aber direkt wieder aus, nachdem er die 50 Grad erreicht hat (Vorsicht: zu viel Hitze tötet die Hefe)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating